berliner-kitabuendnis.de
Sie sind hier: Startseite » Bisher » Hintergründe » Fundstücke

Fundstücke

  • "Bildung ist aktiv, sozial, sinnlich und lustvoll." Regine Schallenberg-Diekmann überlegt in ihrem Text "Wie Kinder lernen" [109 KB] , was dieses Zitat aus dem Berliner Bildungsprogramm für die Arbeit in Kindergärten bedeutet.
  • "Frühe Bildung braucht mehr als nur Beitragsfreiheit" [80 KB] erklärt der Verband Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder anlässlich der Debatte um die Kitabeiträge in Deutschland.
  • "Investitionen in die Jüngsten lohnen" [50 KB] titelt das Institut der deutschen Wirtschaft in seinem Informationsdienst vom 15. Februar 2007 und fordert einen quantitativen und qualitativen Ausbau der frühkindlichen Bildung.
  • "Vorrang für frühe Erziehung und Bildung" überschrieb die Berliner SPD das Kitakapitel ihres am 9.4.2005 verabschiedeten Leitantrags für den Landesparteitag unter dem Motto "Stadt des Wissens Berlin".
  • Auf der Website kitareformgesetz.de findet man diverse Stellungnahmen zur 2005 beschlossenen letzten großen Kitagesetzänderung in Berlin mit vielen immer noch aktuellen Argumenten.
  • Auf mehreren Folien erläutern Martin Hoyer und Marcus Luttmer vom DPW Berlin, wie es um die "Personalausstattung in den Berliner Kindertagesstätten" [229 KB] bestellt ist und warum Erzieherinnen mehr Vor- und Nachbereitungszeit benötigen.
  • Am 22.11.2007 diskutierte das Berliner Abgeordnetenhaus über den Antrag der Grünen, der eine automatische Zusendung eines Teilzeitgutscheins für alle 3-jährigen Kinder vorsieht. Wir dokumentieren das Wortprotokoll [160 KB] .